Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

EVOLUTION SERIE: Zwei Gyros - Bessere Performance

Ein rollendes und stampfendes Schiff auf See ist eine schwierige dynamische Umgebung. Maritime Satelliten Antennen benötigen eine Gyro - Stabilisierung um fehlerfrei Daten senden und empfangen zu können. Schon kleine Abweichungen in der Ausrichtung auf den Satelliten machen die Kommunikation unmöglich.

Um Netzwerkverfügbarkeit auch unter den härtesten Bedingungen zu garantieren, hat EPAK die Evolution Serie entwickelt: ein Satellitennachführsystem, welches das patentierte EBF-Gyro (Electronic Beamforming) mit einem 3D Gyro-Modul kombiniert.

Das Zusammenführen dieser Trackingsysteme ist ein (r)evolutionärer Schritt, der die Genauigkeit und die Stabilität der Verbindung erheblich steigert, was in einer unterbrechungs- und störungsfreien Verbindung resultiert. Auch bei schlechten Wetterbedingungen.

 
Nach einer 3-minütigen Blockade kann die EPAK Antenne Dank des Evolution Systems das vom Satelliten gesendete Signal 30 mal schneller wiederfinden als andere Antennen.
 
Das EBF Gyro (rot + gelb) erlaubt der Antenne ausgezeichnete Ausrichtungs-Präzision in einem schmalen Winkel um das Signalzentrum (rot + gelb). Das 3-D Gyro Modul (blau) hat den Vorteil einer unendlichen Reichweite. Zusammen ergeben die beiden ein System, welches präzise und zugleich zuverlässig funktioniert.



Das EBF Gyro Tracking bietet höchste Genauigkeit. Mit einer Updaterate von 80 Mal pro Sekunde ist die TX-Keule stets auf das Zentrum des Satelliten ausgerichtet.

Der 3D Gyro hingegen ermöglicht Stabilität und höchste Zuverlässigkeit, um eine schnelle Wiederherstellung zu gewährleisten, sollte das EBF Tracking einmal durch eine Signalblockade, hervorgerufen durch Hindernisse zwischen Antenne und Satelliten, gestört sein.

 

 
Wahrscheinlichkeitsverteilungsfunktion für das Depointing der Azimutachse.
 
Wahrscheinlichkeitsverteilungsfunktion für das Depointing der Elevationsachse.

Die Diagramme zeigen die ausgezeichnete Ausrichtungsgenauigkeit einer EPAK-Antenne mit einer Abweichung von maximal 0,2 Grad vom Signalzentrum. Dieser Test wurde mit einem Bewegungssimulator am Fraunhofer-Institut durchgeführt. Das Bewegungsprofil entsprach hierbei der "Klasse A", dem stärksten Bewegungsmuster, welches vom Global VSAT Forum definiert wurde.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok